Marktstraße 55

D-70372 Stuttgart

Telefon: +49 711 51880848

Ihre Experten im Versicherungsrecht.

 

 

Standard Life

Standard Life Versicherungsnehmern droht der Verlust des britischen Insolvenzschutzes – Was können Sie als Versicherungsnehmer tun? 

 

Die Versicherungsgesellschaft Standard Life informiert derzeit ihre Kunden darüber, dass bestehende Verträge im Zuge des Brexit auf eine irische Tochtergesellschaft übertragen werden sollen. Zwar betont die Standard Life Assurance in ihrem Informationsschreiben gegenüber ihren Versicherungsnehmern „bei der täglichen Betreuung Ihres Vertrags werden Sie keinen Unterschied feststellen“. Tatsächlich verlieren Versicherungsnehmer mit der Übertragung jedoch den Schutz des gesetzlichen Entschädigungsfonds im Vereinigten Königreich, des FSCS. 

 

Besonders unschön beim Vorgehen der Standard Life Assurance ist  der Umstand, dass die Versicherungsnehmer von ihrem Vertragspartner vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Denn das für die Übertragung erforderliche Gerichtsverfahren ist längst im Gange. Anzumerken ist an dieser Stelle, dass sämtliche uns bislang zur Prüfung vorgelegten Versicherungsverträge ausdrücklich deutschem Recht unterliegen und Gerichtsstand in Deutschland ist. 

 

Betroffene Kunden sollten daher die anstehenden Maßnahmen zum Anlass nehmen, ihre Lebens- und Rentenversicherungsverträge prüfen zu lassen. In vielen Fällen können sich Kunden ggf. auch durch einen Widerspruch oder Rücktritt  besserstellen. Unsere Kanzlei vertritt bereits betroffene Versicherungsnehmer. Bei der Entscheidung, ob es sinnvoll ist, die Verträge fortzuführen, zu kündigen oder beitragsfreizustellen können wir Sie gerne unterstützen. 

 

Unsere ausführliche Stellungnahme zu diesem Thema finden Sie hier.

Die Meldung der Verbraucherzentrale Bayern hierzu finden Sie hier.